Kretschmann hält Gymnasium für unverzichtbar

von Johannes Volz

Kretschmann hält Gymnasium für unverzichtbar

Stuttgart dpa/lsw Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will das Gymnasium als Säule neben Real- und Gemeinschaftsschule auf jeden Fall erhalten. „Daran wird nicht gerüttelt“, ließ er über einen Sprecher am Montag in Stuttgart wissen. Oppositionspolitiker sehen die Vorschläge einer Arbeitsgruppe des Kultusministeriums zum „Gymnasium 2020“ als Anfang vom Ende des klassischen Gymnasiums. Die Grüne Jugend denkt in der Tat in diese Richtung: In einer Resolution für die Mitgliederversammlung vom 8. bis 10. Mai fordert der Landesvorstand der Jugendorganisation den „Umbau des Schulsystem hin zu einer Schule für alle“. Kretschmann hatte in der Vergangenheit betont: „Wer sich am Gymnasium vergreift, überlebt das politisch nicht.“ (Quelle: Schwäbische.de vom 4.5.2015)

Zum Artikel

Zurück

Einen Kommentar schreiben